Sauerstoff-Therapie

Sauerstoff-Therapie beim Heilpraktiker in München

Eine ausreichende Versorgung mit Sauerstoff ist für den Menschen lebenswichtig. Nur wenn alle Körperzellen über das Blut ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden, bleiben die Körperzellen gesund und können sich in regelmäßigen Abständen immer wieder erneuern.

Die Kontaktstelle zwischen dem Sauerstoff aus der Atemluft und dem Blut im Körper bildet die Lunge. Millionen von Lungenbläschen nehmen den Sauerstoff auf und geben Kohlendioxid durch Ausatmung oder die äußere Atmung ab. Mit Hilfe der roten Blutkörperchen wird der Sauerstoff zu allen Zellen im Körper transportiert, wo er Voraussetzung für die Energiegewinnung des Stoffwechsels ist. Das nennt man die innere Atmung.

Gründe für den Sauerstoffmangel

Zu den Ursachen des Sauerstoffmangels zählen erhöhter Sauerstoffbedarf bei sportlichen Aktivitäten, eine ineffektive Atmung, zu flaches, schnelles oder langsames Atmen, behinderte oder erschwerte Atmung durch Fremdkörper, Schleim oder Tumore, verringerte Nutzung des Sauerstoffangebotes bei chronischen Entzündungen des Gewebes oder der Lunge sowie erschwerter Sauerstofftransport bei Blutarmut oder Herzinsuffizienz. Auch psychische Belastungen und Stressfaktoren spielen eine ganz wichtige Rolle.

Folgen des Sauerstoffmangels

Durch permanenten Sauerstoffmangel kommt es im Körper zur Unterversorgung der Gewebe mit lebenswichtigen Vitalstoffen, Enzymen und Hormonen. Daraus resultiert eine verringerte Funktions- und Regenerationsfähigkeit des Gewebes und des Körpers.

Die Folgen:

– Verstärkter Abbau von Gewebe wie Knorpelgewebe bei Arthrose

– Tiefe Gewebedefekte wie ein Geschwür oder Ulcus, das so genannte offene Bein bis hin zum Absterben des Gewebes

– Schwächung des Immunsystems und damit des gesamten Körpers.

– Beschleunigung von Alterungsprozessen

Für wen eignet sich eine Sauerstoff-Therapie?

Bevor ein Heilpraktiker einem Patienten zu einer Sauerstoff-Therapie rät, sollte er oder sie die Symptome durch den Hausarzt oder von einen Arzt des Vertrauens abklären lassen. Diese Sorgfaltspflicht muss ein Heilpraktiker erfüllen. Erst wenn die Symptome durch den Arzt abgeklärt sind, sollte sich der Patient an einen Heilpraktiker wenden.

Bei einer Sauerstoff-Therapie können die Blutzellen mit Sauerstoff in Verbindung gebracht und mit UV-Licht bestrahlt werden.

UV-Licht kennt man mittlerweile aus vielen medizinischen Bereichen, in der Klinik, bei der OP oder beim Zahnarzt. Es handelt sich um eine Behandlung der Blutzellen, die mit Sauerstoff angereichert sind und zusätzlich noch mit einer Ultraviolett-Lichtquelle mit einem bestimmten Wellenspektrum behandelt werden.

Diese Lichtquelle kann keimtötend wirken und dafür sorgen, dass die Blutzellen zu einer besseren Aufnahme im Körper in der Lage sind und somit das gesamte System im Körper positiv unterstützen.

Die Anreicherung des Patientenblutes mit medizinischem Sauerstoff oder Singulett-Sauerstoff kann einen äußerst energiereichen Zustand des Sauerstoffs bringen und durch die Übertragung des aktiven Sauerstoffs die Stoffwechsel- und Abwehrlage des Körpers verbessern.

Weitere Infos:

So erreichen Sie die Praxis von Heilpraktiker Maria Theobald in München Schwabing:

  • Telefonisch unter 089 – 32388974
  • E-Mail an Maria Theobald
  • Persönlich in der Herzogstraße 33 in München-Schwabing, 5 Gehminuten von der Münchner Freiheit

Zur Startseite