Interview: Heilpraktiker in München

Lymphdrainage und Sauerstofftherapie in München Frau Theobald, bitte stellen Sie sich und Ihr Tätigkeitsfeld kurz vor.

Ich bin ausgebildet in medizinischer Massage und medizinischer Fußpflege und habe zusätzlich eine dreijährige Ausbildung zum Heilpraktiker in München absolviert. Mein Tätigkeitsfeld ist die Behandlung von Schmerzen im Rücken und Nacken sowie Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Arthrose und Allergien.

Unterstützend eignen sich eine Sauerstofftherapie und Eigenblutbehandlung. Um meinen Patienten als Heilpraktikerin und medizinische Masseurin eine optimale Behandlung geben zu können, besuche ich immer wieder Fortbildungen für das gewisse Knowhow mit Schmerzen im Rücken und Nacken oder Kopfschmerzen oder Allergie und Immunschwäche.

Sie betreiben Ihre Heilpraktiker-Praxis in München-Schwabing. Seit wie viel Jahren sind Sie in Ihrem Beruf und was hat Sie dazu bewogen, sich mit vollem Herzen ihm zu widmen?

Mit Menschen und für Menschen zu arbeiten und ihre schmerzliche Situation durch meine Hilfe etwas zu lindern, war immer mein Bestreben. So lag es nahe, dass ich diesen Beruf gewählt habe, der mir enorm viel Spaß und Freude bereitet. Das spüren auch meine Patienten.

Bevor ich mich Medizinische Masseurin und Heilpraktikerin in München wurde, machte ich eine Ausbildung in der Gastronomie und wechselte dann in meinen jetzigen Beruf, den ich nun seit 15 Jahren ausübe. Das habe ich nie bereut, ich würde mich immer wieder so entscheiden.

Wie beschreiben Sie Ihre Philosophie?

Für Ihr Wohlbefinden nur das Beste, das ist mein Versprechen. Wer sich richtig wohl und gesund fühlen möchte, muss darauf achten, dass er frühzeitig damit beginnt, seinem Körper Gutes zu tun, nur so kann er gesund und vital bleiben.

Jeder Mensch, der sich mir als Heilpraktiker anvertraut, bekommt zu 100% meine volle Aufmerksamkeit, das ist in der heutigen sehr hektischen Zeit nicht selbstverständlich. Ihn mit bestem Wissen und Gewissen zu behandeln und ganz individuelle Angebote, die ich zusammen mit dem Patienten erarbeitet habe, das ist mein Ziel. Nur so kann ich jeden Tag mit einem guten Gefühl abschließen.

Können Sie etwas zu Ihren Behandlungen sagen?

Ich habe schon erwähnt, dass jeder Patient in meiner Praxis meine völlige Aufmerksamkeit bekommt, das ist der wesentlicher Schwerpunkt.

Da Patienten mit unterschiedlichen Schmerzen zu mir kommen, sei es Schmerzen im Rücken, Nacken, Kopfschmerzen oder auch mit Schmerzen in der Seele, sollen sie meiner Heilpraktiker & Massage Praxis mit einem wohligen und entspannten Gefühl verlassen.

Schmerzen sind nur ein Symptom, und es gilt, das Symptom einer Ursache zuzuordnen und erst dann gezielt zu behandeln. So kann ich ein gezieltes Blutbild erstellen lassen, denn ich arbeite mit einem sehr guten Bio-Labor zusammen. Wenn ich aufgrund meiner Anamnese eine Behandlung beginne, ergibt sich die genaue Problematik oft nach der ersten oder der zweiten Behandlung.

Sehr hilfreich sind auch die Gespräche, die ich mit jedem Patienten vor jeder oder während der Behandlung führe. Als Heilpraktiker versuche ich immer, in meinen Gedanken weiter zu greifen und die Zusammenhänge zu erschließen, mit welchem Organ ein Schmerz im Zusammenhang stehen könnte oder was im System geschwächt. Wenn ich nicht nur das Symptom behandele, ergeben sich die besten Behandlungserfolge.

Ich habe aufgrund meiner jahrelangen Erfahrungen mein eigenes Konzept, jeden Patienten individuell und gut zu behandeln. Ich stelle sehr hohe Ansprüche an mich selbst und das bedeutet hohe Ansprüche in der Behandlung von Patienten.

Mit welchen Behandlungsmethoden vermitteln Sie Ihren Patienten ein besseres Wohlgefühl?

In erster Linie beginnen meine Behandlungen mit einer medizinischen Massage, bei der sich der Patient völlig entspannt. Während der Massage, bei der ich den Körper berühre, erhalte ich die ersten wichtigen Hinweise, welche weiteren Behandlungen notwendig sind.

So erarbeite ich Schritt für Schritt mein Behandlungskonzept, das ich dann mit dem Patienten bespreche. Durch mein breites Behandlungsspektrum können sämtliche Behandlungsmethoden zum Einsatz kommen:

Eine Cranio–Sakrale Behandlung hervorragend bei Schmerzen im Nacken und bei Kopfschmerzen.

Die Osteopathie ist eine sanfte und wirkungsvolle Behandlung bei verschiedenen Schmerzen.

Die Dorn-Behandlung ist eine sehr gute und sanfte Mobilisation bei Bewegungsschmerzen, auch bei Kopfschmerzen und bei Verspannungen im Kieferbereich.

Eine Schröpfkopfmassage tut gut, entstaut das Gewebe und löst somit Schmerzen auf.

Homöopathische Behandlungen werden individuell auf jeden Patienten abgestimmt.

TCM und Akupunktur sind eine hervorragende Möglichkeit, Schmerzen nachhaltig zu lindern oder zu beseitigen.

Die Tunia-Massage wirkt bei Störungen des Bewegungsapparates.

Sauerstofftherapie und Photobiologische Eigenbluttherapie helfen bei massiven Stresssituationen mit Leistungs- und Konzentrationsschwächen oder Vergesslichkeit.

Eine Fußreflexzonen-Massage nach Marquard wirkt hervorragend bei vielen Problemen wie Kopfschmerzen, Verdauungsproblemen und Diabetes, sie ist eine sehr gute Vorbeugung gegen den Diabetesfuß. Eine Fußreflexzonen-Massage entstaut, entgiftet, fördert die Durchblutung und unterstützt den gesamten Stoffwechsel positiv.

Mit medizinischer Fußpflege gehen Sie wie auf Wolken. Eine fachgerechte Fußpflege ist ganz wichtig, um dem Patienten eine schmerz- und verletzungsfreie Fußpflege zu gewähren.

Was bewirkt die Sauerstofftherapie zusammen mit einer Photobiologischen Eigenbluttherapie im Körper?

Die Sauerstofftherapie steigert die Lebensqualität, das Wohlbefinden sowie die körperliche und geistige Leistung. Eine bessere Durchblutung und ein leistungsfähiger Zellstoffwechsel verbessern die Abwehrkräfte. Durch die Aktivierung der Schutzmechanismen im Körper ist eine Sauerstofftherapie die optimale Gesundheitsvorsorge und gleichzeitig eine ideale Antiaging-Maßnahme.

Sie ist auch eine ganz wichtige und sehr effektive Unterstützung bei Diabetes und ihren Folgeerkrankungen wie erhöhte Blutfettwerte sowie bei Gicht, Mikroangiopathie (Augen) oder Makroangiopathie (Füße), Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße und Hirndurchblutungsstörungen.

Die Sauerstofftherapie hilft auch sehr gut bei offenen Beinen, Thrombose und bei Durchblutungsstörungen der Netzhaut im Auge (AMD). Auch bei Antriebsmangel, Ermüdbarkeit und Schlafstörungen erzielt man hervorragende Behandlungserfolge.

Durch die positiven Nachwirkungen hat die Sauerstofftherapie einen ausgezeichneten Langzeiteffekt. Um das Augenlicht zu erhalten, trägt eine Sauerstofftherapie wunderbar dazu bei.

Die Eigenbluttherapie mit UV-Licht ist eine Reiz- und Umstimmungstherapie. Sie bewirkt eine Steigerung der natürlichen Abwehrkräfte und eine Verbesserung der Selbstheilungskräfte des Organismus durch Einwirkung auf dessen Regulationssysteme.

Dadurch kann man sagen, dass die Sauerstofftherapie die beste Therapie ist, um Krankheiten vorzubeugen und den Körper in seiner Arbeit zu unterstützen. Es ist nie zu spät damit anzufangen, ganz im Gegenteil, um so früher man beginnt desto besser bereiten Sie ihren Körper auf das Alter vor. Wenn Sie fit sind, können Sie können dem Alter gelassen entgegensehen.

Welche Krankheitsbilder werden mit der Sauerstofftherapie oder Eigenbluttherapie mit UV-Licht-Aktivierung positiv unterstützt? Wie oft sollte man diese Behandlung durchführen?

Die Sauerstofftherapie oder Eigenbluttherapie mit UV-Licht-Aktivierung kann vielseitig eingesetzt werden, sie deckt nahezu alles ab. Das ist ein großer Vorteil dieser Therapieformen.

Einige Möglichkeiten habe ich schon erwähnt, hinzu kommen chronische Entzündungen, rheumatische Erkrankungen, Arthrose, depressive Zustände, Erschöpfungszustände, Abwehrschwäche, Heuschnupfen, Allergien oder Nasennebenhöhlenkatarrh.

Durch den Langzeiteffekt empfehlen sich die Sauerstofftherapie und die Eigenbluttherapie mit UV-Licht-Aktivierung besonders zur Vorbeugung oder als Kur. Das Zusetzen biologischer Heilmittel kann die Wirkung noch verbessern. Sinnvoll ist es, eine 10er Kur zu machen. Man kann auch, wie es viele meiner Patienten machen, die nicht in München wohnen und teilweise auch von auswärts kommen, sich sporadisch eine Sauerstoffbehandlung geben lassen. Das unterstützt das Auftanken und klare Denken.

Warum habe ich noch nie etwas über Sauerstofftherapie gehört und mein Hausarzt wohl auch nicht, sonst hätte er mir bestimmt etwas davon gesagt?

Vor 20 bis 25 Jahren gab es in einigen Arztpraxen bereits die Sauerstofftherapie und wurde von den gesetzlichen Kassen übernommen. Heute gibt es die Sauerstofftherapie nur mehr in privaten Arztpraxen, bei Heilpraktikern und in Privatkliniken. Dort wird sie mit großem Erfolg eingesetzt.

Aber nicht jeder kann sich so eine Behandlung in einer privaten Klinik leisten, weil vielen die Zeit und auch das Geld fehlt. Deshalb habe ich mich für diese Therapie in meiner Praxis entschieden, denn ich finde, dass jeder davon profitieren sollte.

Warum soll ich als Patient ausgerechnet zu Ihnen kommen?

Wenn Sie eine spezielle Behandlung mit 100 Prozent Aufmerksamkeit suchen, mit Kompetenz und jahrelanger Erfahrung, dann sind Sie als Patient bei mir als Heilpraktikerin in München richtig. Für Ihr Wohlbefinden nur das Beste, das ist mein Versprechen.

Wichtig ist, dass jeder Patient mindenstens eine Stunde an Zeit mitbringen soll, und die so genannte Chemie muss passen, das ist die Voraussetzung für einen guten Behandlungs- und Heilerfolg.

Eine ganz wichtige Frage zur Erstattung der Behandlungen in Ihrer Heilpraktiker Praxis in München, das sicherlich viele interessieren wird: Wer bezahlt die Behandlungen in Ihrer Praxis?

Zu mir in die Praxis kann jeder kommen. Von Vorteil ist es, wenn er oder sie privat krankenversichert ist und dass im Tarif auch Heilpraktiker-Behandlungen enthalten sind. Weiterhin können meine Heilpraktiker-Behandlungen auch Personen mit einer Zusatzversicherung in Anspruch nehmen sowie Beihilfeberechtigte und Selbstzahler.

Abgerechnet wird nach dem Tarif für Heilpraktiker, der Patient bekommt eine Rechnung und reicht sie dann bei seiner Versicherung ein. Die Höhe der Erstattung obliegt der jeweiligen Versicherungsgesellschaft.

Welche Leistungen übernehmen die Gesetzlichen Krankenversicherung?

Da muss ich Sie leider enttäuschen, die Gesetzlichen Krankenversicherungen übernehmen keine Leistungen durch Heilpraktiker.

Zum Schluss noch Ihr Lebensmotto in einem Satz?

Wer aufhört, der Beste zu sein, hört auf gut zu sein. Das soll der Unternehmer Philip Rosenthal gesagt haben.

Herzlichen Dank für das ausführliche Interview.

Weitere Infos:

So erreichen Sie die Praxis von Heilpraktiker Maria Theobald in München Schwabing:

  • Telefonisch unter 089 – 32388974
  • E-Mail an Maria Theobald
  • Persönlich in der Herzogstraße 33 in München-Schwabing, 5 Gehminuten von der Münchner Freiheit

Zur Startseite